Abteilung

0 Kommentare

Königin und König gefunden


Am ersten Septemberwochenende wurde erneut im Sand des Sportparks 18-61 gebaggert, gepritscht, gepokt und angegriffen für die Krone der Beach-Queen und des Beach-Kings.

Die Wettervorhersage machte zunächst Sorgen, verbesserte sich doch bis zum Termin wieder täglich und ließ am Ende keine Wünsche offen. Ohne Schwitzen (in den Spielpausen) oder nasse Füße konnte das Turnierle seinen geplanten Verlauf nehmen.

Wie gewohnt spielte jede Frau einmal mit jedem Mann in einem Team. Somit ist bei jedem Teilnehmer eine hohe Flexibilität gefragt, um sich bei jedem Spiel, das auf 2 Sätze ging, auf den neuen Spielpartner einzustellen. Die Teilnehmer waren zwischen 15 und 62 Jahre alt. Also bunt gemischt mit je acht männlichen und weiblichen Teilnehmern. Am Ende hatte jeder ca. vier Stunden Beachvolleyball gespielt und lachende Smileys gesammelt. Die Platzierungen waren dieses Jahr bei den Frauen äußerst eng mit insgesamt vier dritten Plätzen. Bei den Männern gab es drei Drittplatzierungen.

Auf Entscheidungsspiele der Drittplatzierten wurde dieses Jahr verzichtet, da die Glieder der Teilnehmer bereits erste Ermüdungserscheinungen signalisierten. Die Beach-Queen mit Leticia Lopez und der Beach-King mit Patrick Vögtle standen eindeutig fest. Die Preise wurden gesponsert vom Micki Sport, dem Eiscafe Rossini, der FC Gaststätte, der Brunnenstube sowie vom Frisörsalon Uschi, bei denen wir uns an dieser Stelle recht herzlich für die Unterstützung bedanken möchten. Zum Ausklang des Turniers  gab es leckere Paella von unserem Volleyballteam-Partner Helmut Lopez.

Am Ende des Tages konnte gesagt werden, dass es rundum ein gelungenes Turnier war und jeder Teilnehmer seinen Spaß hatte. Die Organisation übernahmen, wie letztes Jahr, die Freizeitvolleyballer Carmen Kunze und Bernd Meißner.


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

05.09.2015

Freizeit-Beachturnier



Weiterführende Links