Abteilung

0 Kommentare

TVR Mixed verpasst Sprung zurück an die Tabellenspitze

Der erste Spieltag im neuen Jahr begann gleich mit einem Highlight. Der TVR stand dem Herbstmeister TSV Gammertingen gegenüber. Man hatte sich fest vorgenommen, durch einen Sieg die Tabellenführung wieder zurück zu erobern. In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel siegten die Rottenburger mit 2:1. Die Tabellenführung mussten sie dennoch gleich wieder abgeben, da sie im zweiten Spiel des Tages dem SV Auingen mit 0:2 überraschend unterlagen.

Im Spitzenspiel gegen den TSV Gammertingen war der TVR fest entschlossen, die gute Leistung aus dem Hinspiel zu wiederholen und auch das Rückspiel zu gewinnen. Von Beginn an war das Spiel auf hohem Niveau. Ein spannender Ballwechsel folgte dem nächsten und keiner Mannschaft gelang es, mit mehr als zwei Punkten in Führung zu gehen. So schaukelte sich der Spielstand hoch. Beide Teams konnten mehrere Satzbälle nicht verwerten bis Gammertingen bei 27:26 das glücklichere Händchen hatte und Durchgang eins für sich entscheiden konnte.
 
Im zweiten Satz zeigte sich das gleiche Bild wie zuvor. Wiederum lieferten beide Teams ein spannendes und ausgeglichenes Spiel ab. Doch dieses Mal unterlief Gammertingen kurz vor Satzende eine kleine Schwächephase, die der TVR sofort nutzte, um einen kleinen Vorsprung herauszuspielen. Dieser reichte dem TVR für den Satzausgleich
 
Zum Beginn des Entscheidungsdurchgangs zeigten beide Mannschaften, dass sie das Duell unbedingt für sich entscheiden wollten. In diesem Satz hatte Gammertingen allerdings schon zur Mitte des Satzes wieder eine kleine unkonzentrierte Phase und musste dadurch einen 16:8 Rückstand hinnehmen.  Trotz des deutlichen Standes versuchte Gammertingen dennoch alles, um den TVR wieder einzuholen. Allerdings spielte der TVR inzwischen fast fehlerlos und so ging der dritte Satz und somit das Spiel 2:1 nach Rottenburg
 
Im ersten Satz gegen Auingen spielte der Gast gegen den TVR genauso stark wie zuvor im Spiel gegen Gammertingen. Von Beginn an ging Auingen in Führung und der TVR musste kämpfen, um überhaupt den Anschuss halten zu können. Dennoch gelang es nie, mehr als drei Punkte an Auingen heranzukommen und so ging der Satz folgerichtig mit 25:20 an Auingen.
 
Sichtlich geschockt starteten die Rottenburger in den zweiten Durchgang. Alles, was im Spiel zuvor funktionierte, gelang auf einmal nicht mehr. Wieder ging Auingen schnell mit 6:1 in Führung. Auch wenn es dieses Mal im Satz sogar zwei Mal gelang, zum Ausgleich zu kommen, konnte sich Auingen immer wieder einen erneuten Vorsprung herausspielen. Zum Ende des Satzes waren es sogar fünf Punkte und so ging auch dieser Durchgang und somit das Spiel überraschend, aber auch absolut verdient an Auingen. Die freuten sich, dass sie mit dem Doppelschlag den Abschluss an die Spitzengruppe in der Tabelle geschafft hatten.
 
Der TVR verspielte damit die erneute Tabellenführung. In den Parallelspielen konnten die Favoriten jeweils ihre Spiele gewinnen und dadurch gelang es Kleinengstingen die Tabellenführung zu übernehmen. Verfolgt von einem Trio mit jeweils nur einem Punkt Rückstand. Spannender kann die Tabellensituation fast nicht mehr sein.

TV Rottenburg: Moni Adamiak, Birgit Jetzorski, Finn Weiland, Drazen Rogic, Pierre Adamiak, Roland Löffler, Clemens Laauser, Georg Bauer, Ingo Pausch