Abteilung

0 Kommentare

Damen 1: Tiebreak-Sieg mit freundlicher Unterstützung der Jugend


Mit krankheitsbedingt sehr dezimiertem Kader trat das Team der "Golden ladies" am Samstag zum Spiel gegen den VfB Friedrichshafen II an. In jeder Hinsicht ein besonderes Spiel, denn hier wollten die Damen eine Revanche für die einzige Niederlage in der Hinrunde. Das Unterfangen gelang, auch weil drei junge Spielerinnen der Damen 2 beim 3:2-Sieg (19:25, 25:15, 16:25, 25:20, 15:8) aushalfen.

Unsortiert zu Beginn
Zu Beginn gestaltete sich das gar nicht so leicht. Die Damen aus Friedrichshafen spielten solide, wenn auch nicht phänomenal Volleyball, während die Damen 1 sich erst einmal sortieren mussten. Denn gleich drei Spielerinnen der Damen 2 verstärkten die Start-6 des TVR. 

Franka Welsch als Zuspielerin stark
Hiervon war auch die Schlüsselposition des Zuspiels betroffen, denn Barbara Schulz-Müller konnte krankheitsbedingt nicht antreten.  Sie wurde allerdings hervorragend von Franka Welsch, Jugendspielerin aus dem Damen 2-Team vertreten. Auch Malina Schneider und Hannah Elsenhans hatten ihr Oberliga-Debüt und meisterten es mit Bravour.
 
Kristin Calgeer im Angriff effektiv
So gelang es ab dem zweiten Satz, nach kurzer Eingewöhnung, den Spieß umzudrehen und den VfB mit starken Aufschlägen unter Druck zu setzen. Das gewohnt starke Angriffsspiel von Kristin Calgeer war für den weiteren erfolgreichen Verlauf des Spiels ein wichtiger und solider Punktelieferant.

Tiebreak-Erfahrung bestätigt
Im dritten Satz waren kurzzeitig nochmals die nötige Konzentration und der Biss weg. Aber die Damen 1 wären nicht die Damen 1, wenn sie nicht 5-Satz erprobt letztlich im Tiebreak wieder zu gewohnter Stärke zurück gefunden hätten. Der Sieg konnte so erfreulicherweise mit viel Flexibilität und Engagement errungen werden.

TV Rottenburg: Ina Dittus, Meike Marnet, Melanie Kunz, Sabine Madegwa, Marion Sailer, Kristin Calgeer, Elsenhans Hannah (D2), Malina Schneider (D2), Franka Welsch (D2)


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

30.01.2016

Damen 1 - VfB Friedrichshafen (3:2)



Weiterführende Links