Abteilung

0 Kommentare

Herren 5: Bezirksliga-Aufstieg und Meisterschaft gefeiert

13 Spiele, 13 Siege, aber einen(!) Satzverlust. Asche auf die Häupter der Herren 5 von Trainer Thomas Willenberg. Nein. In beeindruckender Manier setzen die Jungs des TV Rottenburg ihr Vorhaben um, in die Bezirksliga zurückzukehren. Da passen die beiden klaren 3:0-Siege gegen die Verfolger Renninger SC und TSV Schafhausen richtig gut ins Bild.

TVR gegen Renninger SC 3:0 (25:16, 25:22, 25:22)
Angefeuert von einem lautstarken Publikum ging es gegen den Tabellendritten aus Renningen in den Spieltag. Doch der TVR begann schwach, übermotiviert mit vielen Eigenfehlern. Besonders der Aufschlag – sonst eine verlässliche Waffe – gelang viel zu selten und im Feldspiel sahen die Zuschauer zu wenig Bewegung. Da kamen die Schwächen in der gegnerischen Annahme gerade recht. Gegen Ende der Sätze fanden die Rottenburger stets wieder zu ihrem gewohnt guten technischen Volleyball zurück und gewannen letztlich souverän.

TVR gegen TSV Schafhausen 3:0 (25:16, 25:8, 25:23)
Zwei Sätze musste der TVR noch gewinnen, um Meister der A-Klasse zu werden. Und ein wenig hat man das dem Rottenburger Spiel auch angemerkt. Kaum waren die Durchgänge eins und zwei eingetütet, ließ Rottenburg merklich nach. Der TSV Schafhausen präsentierte sich als Tabellenzweiter erstaunlich schwach. Eine schlechte Abstimmung, schwache Angriffe und irgendwie zu viel Respekt vor dem TVR. Dabei war die Leistung der Neckarstädter lediglich im zweiten Abschnitt kompromisslos gut. Gerade einmal acht Punkte ließen die Spieler um Mittelblocker Jeferson Nasciemento zu, dann war Schicht im Schacht. Im letzten Satz wirbelte Willenberg das Team noch einmal durcheinander, um das Spiel sicher nach Hause zu bringen. Herzlichen Glückwunsch!

Kader: Phillip Schaiger, Thomas Maier, Fabian Schäfer, Marcel Schäfer, Simon Füger, Yannick Riegger, Yannick Menke, Jeferson Nasciemento, Leo Ritter, Patrick Löffler, Hannes Schöppe