Abteilung

0 Kommentare

U16: Rottenburg verspielt Siegchance gegen Friedrichshafen bei der WM


Wie schon vor zwei Wochen hatte der TV Rottenburg, diesmal in der Altersklasse U16, Matchbälle gegen den VfB Friedrichshafen im Finale der Württembergischen Meisterschaft und schaffte es trotzdem nicht, sich die Krone aufzusetzen. In einem spannenden Finale verlor der TVR mit 1:2 (25:23, 25:27, 12:15).

In der Gruppenphase trafen die beiden Kontrahenten bereits aufeinander. Dort siegte der TV Rottenburg mit dem Trainerteam Fabian Kohl und Oliver Dostal souverän mit 2:0. Vielleicht ein bisschen zu sicher und deutlich, denn der VfB Friedrichshafen sollte sich im späteren Finale mächtig steigern. In den Halbfinalspielen trafen der TSV Mutlangen und der VfB aufeinander, der TVR bekam es mit dem TV Murrhardt zu tun. Die Favoriten setzen sich jeweils mit 2:0 durch.

Im ersten Satz des Finales lag der TVR meist mit einem oder zwei Punkten vorne, so richtig absetzen konnte sich das Team um Zuspieler Finn Dostal nicht. Annahme und Aufschlagfehler gab es auf beiden Seiten einige, dafür überzeugten Außenangreifer Johann Reusch und allen voran Diagonalangreifer Markus Hieber, der besonders aus dem Rückraum schlafwandlerisch traf. Beim Stand von 22:24 für den TVR wurde es noch einmal eng, doch Rottenburg holte sich verdient Durchgang eins.

Der VfB Friedrichshafen steigerte sich im zweiten Satz mächtig und holte sich Punkt um Punkt, auch weil die Annahme des TV Rottenburg deutliche Schwächen zeigte. Trotzdem lag der TVR bereits mit 22:17 vorne und hatte beim 24:22 zwei Matchbälle. Irgendwie konnten es die U16-Jungs vom Neckar nicht aushalten, um endlich den finalen Punkt zu machen. "Da fangen die auf einmal an, besonders trickreiche Messi-Bälle zu machen, anstatt sauber zu Ende zu spielen", haderte Trainer Fabian Kohl mit dem Übereifer seiner Truppe. Friedrichshafen holte sich mit Leidenschaft den zweiten Satz mit 27:25.

Das Momentum nun ganz auf seiner Seite blieb der Kontrahent vom Bodensee etwas konstanter im Tiebreak und vor allem im Aufschlag. Beim 6:8 für den VfB wurden die Seiten gewechselt und wenig später hatte Friedrichshafen beim Stande vom 10:14 gleich vier Siegbälle, den dritten verwandelten sie. Beide Teams waren bereits vorher für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert, was den Drittplatzierten TSV Mutlangen freute, der den TV Murrhardt im Spiel um den dritten Platz ebenfalls im Tiebreak mit 2:1 schlug.


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

27.02.2016

Württembergische Meisterschaft mU16 (2. Platz)



Weiterführende Links