Abteilung

0 Kommentare

U12-Jungs des TVR siegen gleich doppelt auf der Württembergischen Meisterschaft


Im Vorjahr hatte die U12 des TV Rottenburg bereits den Titel geholt, in diesem Jahr wollten sie ihn verteidigen. Das gelang in der heimischen Otto-Locher-Halle souverän und der TVR 2 holte gleich noch die Vize-Meisterschaft.

Die zwölf besten württembergischen Teams reisten am 20. Februar nach Rottenburg, um dort den Titel Württembergischer Meister 2016 zu erreichen. Erneut traten zwei Teams des TVR an. Die Jungs der Jahrgänge 2005/2006 wurden von ihrem Trainerduo Niko Nothdurft und Jonas König in den letzten Wochen intensiv auf dieses Highlight vorbereitet. Mit Erfolg wie sich zeigte.

Gruppenphase überstanden
Beide Teams überstanden die Gruppenphase. TVR 1 musste zwar ein Spiel gegen den VfB Friedrichshafen 2 abgeben, erreichte aber mit einem Sieg auf dem Konto trotzdem Platz 2 und damit das Viertelfinale. Lediglich einen Satzverlust leistete sich die zweite Rottenburger Mannschaft und kam so auf Platz 1 in ihrer Gruppe.

Viertelfinale gemeistert
Im Viertelfinale schlug der TV Rottenburg 1 die clever spielenden Kontrahenten vom VC Freudenthal. Rottenburg ließ wenige Fehler zu. Team 2 hatte gegen die SVGG Hirschlanden schon mehr Mühe, weil der Gegner geschickt verteidigte. Mit gezielten Aufschlägen und konstant guten Angriffen setzten sich die favorisierten Jungs vom Neckar durch. Damit zogen beide Mannschaften ins Halbfinale ein.

Halbfinale gewonnen
Der TVR 1 musste gegen Schmiden ran und tat sich mehr als schwer. Bereits schnell mussten die noch jungen Spieler von Trainer Jonas König und Niko Nothdurft einem großen Rückstand hinterherlaufen. Diesen verkürzten sie zwar konstant, allerdings reichte es nicht mehr und der erste Satz ging mit 22:25 verloren. Weiter lief es nicht für den TVR, denn nach dem halben zweiten Durchgang stand es 12:17 für Schmiden, doch dann wurden die zwei Schmidener Spieler immer müder und der breite Kader des TVR entfaltete seine Wirkung. Vor allem Melwin Ruckaberle und David Dornauf hatten die Gegner immer besser im Griff und drehten den Satz. Sie gingen erstmals mit 21:20 in Führung und gaben sie nicht mehr her. Auch Satz 3 ging weiter wie der zweite aufhörte. Punkt um Punkt platzierten sie die Angriffe und Loops inm gegnerische Feld. Mit bereits sehr guter Technik erspielten sich die Rottenburger einen 8:2-Führung, die sie auf ein 13:5 ausbauen konnten. Dann kam die Stunde von Karim Elayouti. Mit einem starken Angriff nach seiner gelungenen Abwehr erzwang er den ersten Matchball, den er sogleich mit einem Aufschlagass vollendete.

Finale unter Freunden
Da auch Team 2 gegen den VfB Friedrichshafen erfolgreich war, kam es zum Vereinsduell um den Titel. Lange Ballwechsel mit vielen tollen Angriffs- und Abwehraktionen hatten viel Beifall der Elternschaft zur Folge. Am Ende setzen sich die Jungs des TVR 1 knapp durch und konnten sich anschließend die Goldmedaille umhängen. Den dritten Rang erreichte schließlich der TSV Schmiden im Tiebreak gegen Friedrichshafen. 

Abschlusstabelle: 1. TV Rottenburg 1, 2. TV Rottenburg 2, 3. TSV Schmiden, 4. VfB Friedrichshafen 2, 5. VfB Friedrichshafen 1, 6. VC Freudental, 7. SVGG Hirschlanden-S., 8. TSV Birkach, 9. TSG Tübingen, 10. SG Waldenburg, 11. VfB Ulm, 12. SV Fellbach

Gespielt haben: David Dornauf, Melwin Ruckaberle, Johannes Schulze, Marc Schulz, Finley Mach, Robin Haug, Florian Kuhn, Aurel Sprenger, Nico Haug, Karim Elayouti, Phil Herm


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

20.02.2016

Württembergische Meisterschaft mU12 (1. und 2. Platz)



Weiterführende Links