Abteilung

0 Kommentare

TVR - Die Jugend spielt


Gleich drei Württembergische Meisterschaften stehen am Samstag für die TVR-Jugendteams auf dem Programm. Die U20 der Männer spielt in Sindelfingen, die U16-Mädchen treten in Ochsenhausen an und unsere U16-Jungs haben in Heidenheim den VfB Friedrichshafen vor der Brust.

U20 in Sindelfingen
Mit berechtigten Hoffnungen fährt der TVR zur WM in die Daimlerstadt, denn der starke Jahrgang 1998/1999 erreichte bereits als U18 und U16-Kader die Deutschen Meisterschaften. Die Regionalligaspieler Robin Leber, Marius Hauser und Yannick Menke sind gesetzt. Eine emotionale Rückkehr feiert dann auch Jonas Kuhn, der als Zweitligaspieler des MTV Stuttgart bei Jugendmeisterschaften seinen Heimatverein TV Rottenburg unterstützen wird. Härtester Konkurrent: der VfB Friedrichshafen, aber auch dem gastgebenden VfL Sindelfingen dürfen Außenseiterchancen zuerkannt werden.

U16 in Ochsenhausen
Als Nachrückerinnen starten die U16-Mädchen in Ochsenhausen bei der WM. Dementsprechend haben die Rottenburgerinnen allenfalls Außenseiterchancen gegen die Konkurrenz aus Stuttgart, Biberach oder Ochsenhausen. Begleitet wird das Team von Gordon Eske. Wenn die Mädels über sich hinauswachsen, können sie in ihrer Gruppe vielleicht für eine Überraschung sorgen.

U16 in Heidenheim
Im letzten Jahr verpasste der TVR in einem spannenden Endspiel den Titel gegen den VfB Friedrichshafen nur knapp im Tiebreak. Ein paar Wochen später schlug das Team von Trainer Fabian Koch dann aber die Jungs vom Bodensee bei den Süddeutschen Meisterschaften. Das diesjährige Team erspielte sich in der BaWü-Liga den dritten Platz und ist damit bereits für die Süddeutschen Titelkämpfe qualifiziert. Die WM ist somit ein sehr willkommenes Vorbereitungsturnier mit Wettkampfcharakter.