Abteilung

0 Kommentare

TVR - Der Spieltag

Lösbare Aufgabe für die Damen 1, hohe Hürden für die Damen 2 und ein nächster Anlauf der Herren 2 gegen die Abstiegswand. Das Programm der Aktiventeams hat wieder viele Facetten.

Herren 2: Regionalliga
Nach dem verdienten Erfolg gegen die favorisierten Fellbacher am vergangenen Wochenende vor zahlreichen Zuschauern geht es nun am Sonntag zum Meisterschaftsaspiranten USC Konstanz. Wie ernst es der USC mit dem Aufstieg meint, war bei der überraschenden Niederlage gegen Kellerkind Allianz Stuttgart nicht genau auszumachen. Für den TVR 2 wünschen wir uns ähnlich indisponierte Volleyballer vom Bodensee, die wie Rottenburg im letzten Jahr aus der 3. Liga abgestiegen sind.

Damen 1: Oberliga
Das sollte eine lösbare Aufgabe sein, wenn die DJK Schwäbisch Gmünd 2 am Samstag um 17 Uhr in der Rottenburger Volksbank-Arena zu Gast ist. Der Tabellensechste konnte bereits im Hinspiel gegen den TVR am Ende nicht Paroli bieten und unterlag mit 1:3. Coachen wird einmal wieder Fred Nagel, denn die Bundesliga-Herren sind erst am Sonntag dran.

Damen 2: Landesliga
Zwar sind die Mädchen von Trainer Hendrik Heger mit Selbstbewusstsein gefüttert nach der tollen Leistung bei der württembergischen U18-Meisterschaft gegen den späteren Titelträger MTV Stuttgart, doch die Gegnerinnen am Samstag ab 15 Uhr in der Volksbank-Arena sind die beiden aktuellen Spitzenteams der Liga. Gegen den TSV Eningen 2 (2.) und den VC Baustetten (1.) hängen die Trauben hoch, auch wenn jeder Punkt gegen den Abstieg so wichtig ist.

Damen 3: B-Klasse
Dagegen kann das Damen 3-Team beim Tabellenletzten, der SG VfL Herrenberg/ASV Pfäffingen, voll auf Sieg spielen. Das denken sich die Damen aus dem Gäu sicher auch, die mit erst einem Sieg dringend ein Erfolgserlebnis brauchen.

Herren 4: Landesliga
Unser VLW-Stützpunkt-Team reist bei seinem letzten Auswärtsspiel zum TV Hausen. Die Mannschaft mit ausschließlich Kaderspielern tritt außer Konkurrenz und ausschließlich auswärts an. Gewinnen ist da nicht das Ziel für die 14- bis 16jährigen Volleyballer, sondern auf hohem Niveau Erfahrungen sammeln. Die können sie gut gebrauchen, wenn es die nächsten Monate vor allem um die erfolgreiche Teilnahme an den Jugendmeisterschaften geht.

Viel Erfolg!