Abteilung

0 Kommentare

Württ. Meisterschaft: mU15 mit Platz 6 zufrieden


Als durchaus gelungen kann der Auftritt der TVR-U15-Jungs bei der WM in Fellbach-Schmiden am vergangenen Samstag betrachtet werden. „Wir haben als eines der jüngsten Teams gut mitgehalten, damit ist Platz 6 im Rahmen unserer Möglichkeiten ein respektabler Erfolg“, lautete das Fazit von Trainer Michael Kuhn.

Dabei starteten die Domstädter denkbar schlecht in das Turnier. Gegen Bad Waldsee (am Ende Dritter) fand man überhaupt nicht ins Spiel und ruckzuck setzte es eine Derbe 0:2-Klatsche.
Doch die Roten schüttelten sich und boten in Match Nummer zwei dem späteren Meister Schmiden einen großen Kampf auf hohem Niveau. Nach knapp verlorenem ersten Satz zwang man die Gastgeber durch viel Einsatz und Kampf immer wieder zu Fehlern und durfte bei 17:17 sogar kurz von einem Satzgewinn träumen. Dann jedoch wurde der gegnerische Druck zu groß und Schmiden zog unaufhaltsam davon, tütete auch diesen Durchgang mit 25:18 ein.
Im letzten Vorrundenspiel gegen den VC Freudental wollte man unbedingt die rote Laterne verhindern – was eindrucksvoll gelang. Mit zielstrebigen und sicherem Spiel beherrschte man den Gegener nach Belieben und sicherte sich souverän den dritten Platz und damit das finale Platzierungsspiel um Platz 5 gegen den Dritten der anderen Vorrundengruppe.
Hier warteten enttäuschte Sindelfinger auf den TVR. Die Blauen, in der Bezirksrunde deutlich vor Rottenburg Bezirksmeister, hatten sich für das Turnier sicher mehr ausgerechnet, das angestrebte Halbfinale aber verpasst. Schon früh war zu erkennen, dass es ein enges Match werden würde. Leider schafften es die Roten nicht, den Druck auf den Gegner bis zum Satzende aufrecht zu halten, so dass Sindelfingen in beiden Durchgängen in der Crunchtime wegziehen konnte und sich so den fünften Platz sicherte.
Trotzdem war M.Kuhn nicht unzufrieden: „Das Team hat sich im Verlauf des Turniers kontinuierlich gesteigert und am Ende das für uns Erreichbare geschafft. Wenn alle 2004er an Bord bleiben, bin ich für die nächste Saison sehr optimistisch.“ Dann will man mit deutlich besseren Aussichten den Sprung ins Halbfinale schaffen.

Für den TVR spielten: Lukas Kläger, Niklas Hirsch, Marcel Adamiak, Lukas Keck, Melvin Lipp, Fabian Thoma, David Schäfer, Lenny Gemballa, Hannes Kächele.


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

13.05.2017 : 11:00 Uhr

mU15 - württ. Meisterschaft in Schmiden



Weiterführende Links